Fokale Brachytherapie

Was ist fokale Brachytherapie ?

Die fokale LDR-Brachytherapie ist eine Sonderform der LDR-Brachytherapie. Bei ihr wird, wie bei anderen fokalen Therapieverfahren auch, nur ein Teil der Prostata behandelt. ​Die Fokale LDR-Brachytherapie kann auch sehr gut bei lokalen Rezidiven (als sog. Salvagebrachytherapie) nach externer Bestrahlung, HIFU, IRE oder auch Radikaloperationen eingesetzt werden.

​Unerlässlich für eine präzise Indikationsstellung und Durchführung  ist eine akkurate Bildgebung der Prostata, entweder mit Ultraschall oder einem mp-MRT oder einem PSMA-PET/CT.

Wo genau sich der Tumor in der Prostata befindet, ist letztlich für die Durchführung von untergeordneter Bedeutung. Die fokale LDR-Brachytherapie kann jeden Bereich – auch schließmuskelnah, enddarmnah oder blasennah – wirkungsvoll und verträglich behandeln.

Die Vorteile der fokalen LDR-Brachytherapie gegenüber den anderen fokalen Therapieverfahren sind:

  • die für einen sicheren Tumorzelltod benötigte Strahlendosis ist bekannt und methodisch umsetzbar.
  • die von der Umgebung gut tolerierte Strahlendosis (z.B. D1 Rektum, D1 Urethra) ist ebenfalls bekannt und kann eingehalten werden.
  • das Behandlungsvolumen ist völlig frei an die jeweiligen Tumorregionen anpassbar (z.B. apikal, basal, Samenblasen, zentral, schliessmuskelnah usw.).
  • auch die Umgebung der Prostata (perikapsuläre Region) ist problemlos mitzubehandeln, am Rande durchgewachsene Tumorzellen werden bei einer fokalen LDR-Brachytherapie ebenso mitbehandelt wie bei einer LDR-Brachytherapie der gesamten Prostata.

​Die hyperfokale LDR-Brachytherapie, vom Behandlungsvolumen etwa mit einer fokalen HIFU-Therapie vergleichbar, ist die schonendste Vorgehensweise – allerdings auch die riskanteste, da ein Großteil der Prostata nicht behandelt wird.

Die Fokale LDR-Brachytherapie hat das Potential, die Lücke zwischen radikaler Behandlung und Aktiver Überwachung auf noch schonendere Weise als in normaler LDR-Brachytherapietechnik zu schließen.

Alle Formen der fokalen LDR-Brachytherapie eignen sich auch bei vergrößerter Prostata mit leichten bis mäßigen Beschwerden beim Wasserlassen.